Nationalstrasse, Mörschwil (CH)

Mörschwil, Schweiz

Projektbeschrieb
Ein Brückenträger wurde durch den Strassenverkehr lokal beschädigt und innenliegende Spannlitzen wurden teilweise zerstört. Innerhalb von zwei Stunden erfolgte die Verstärkung mit re-plate. Der Verkehrsfluss wurde kurzfristig auf die zweite Spur umgeleitet. Dies ist mit re-plate möglich, denn das System kann sehr schnell und effizient appliziert werden. Da im Winter auf der Autobahn Salz gegen Eisbildung gestreut wird, ist eine erhöhte Chloridbelastung vorhanden. Aus diesem Grund wurde bereits im Werk ein Korrosionsschutz auf re-plate appliziert. Die Aktivierung erfolgte mit dem Infrarotstrahler. Die Heiztemperatur wurde auf 165°C beschränkt. Die Aktivierung der re-plate mit moderaten Heiztemperaturen hat keinen negativen Einfluss auf die SikaCor® EG-1 Beschichtung. Die Vorspannkraft von re-plate wird entsprechend auf 54 kN beschränkt.

re-fer Produkt
re-plate

Download Referenzobjekt

 

Jahr
2020

Bauherr
Kanton St. Gallen (CH)

Bauunternehmung
Walo, re-fer AG

Info
Verstärkung eines Spannbetonträgers

Ingenieurbüro
AFRY

Produkt
re-plate


Scroll To Top