für re-plate

re-IR 3000 Infrarot-Heizstrahler

Infrarot-Heizstrahler «re-IR 3000» mit mobiler und gefederter Stütze, Steuermodul und integriertem Temperatursensor. Das Gerät ist für eine maximale Raumhöhe von 3.00 m ausgerichtet und benötigt bauseits einen 3x400V, CEE16 3LNPE Stromanschluss.

 

re-T Spriesse

Hand-Deckenspriesse mit aufsetzbaren T-Stützen (Länge: 1.40 m) für eine maximale Raumhöhe von 3.00 m.

 

Hilti Bolzensetzgerät

re-plate ist im System geprüft mit Hilti X-CR 48 P8 S15 Bolzen, welche mit dem entsprechenden Bolzensetzgerät DX 5 appliziert werden. Wichtig: Betontraggrund vorbohren mit einer Bohrtiefe von ca. 3.5 cm und einem Bohrdurchmesser von 3.5 mm.

 

für re-bar

Zum Aktivieren «Erhitzen» von re-bar sind je nach System verschiedene Varianten möglich. Zum einen mit einer elektrischen Widerstandsheizung und andererseits wieder durch eine Infrarotheizung.

 

elektrisches Aufheizen mit re-E HESKY

Das elektrische Heizgerät «re-E HESKY» nutzt den elektrischen Widerstand von memory-steel um den re-bar kontrolliert zu erwärmen. Als Anschluss dient entweder ein verfügbarer 125A/390V Baustellenanschluss, ein mobiles Stromaggregat oder eine Batterie mit der erforderlichen Leistung.

Um den einwandfreien Gebrauch der elektrischen Heizung zu gewährleisten muss re-bar vor dem Verfüllen am Traggrund fixiert werden, jedoch vom innenliegenden Bewehrungsstahl elektrisch isoliert sein. Hierfür wurden elektrische Isolatoren entwickelt.

 

Elektrische Isolatoren

re-fer re-clip

«re-clip» wird auf die bestehende Armierung gesetzt um re-bar darauf zu fixieren.

re-fer re-clip

«re-bolt» im Bohrloch versetzen und re-bar mit Bindedraht oder Kabelbinder an re-bolt fixieren.

Aufheizen mit Infrarot-Heizstrahler re-IR 1500

Infrarotstrahler «re-IR 1500» mit Handgriff, Steuermodul und integriertem Temperatursensor. Das Gerät benötigt lediglich einen 220V Stromanschluss. Die Temperaturkontrolle wird mit separatem Handgerät gemacht.

 


Scroll To Top