SBB Immobilien – Güterstrasse Luzern

Luzern, Schweiz

Projektbeschrieb
Im Güterbahnhof Luzern ist eine Hohlkörperdecke (Typ Hourdis) in die Jahre gekommen. Das planende Ingenieurbüro suchte eine Verstärkungslösung, mit welcher die vorgefertigten Betondecken einfach und leicht vorgespannt werden können. Die Krafteinleitung in die Hohlkörperdecke erfolgte idealerweise im Stegbereich zwischen den einzelnen vorgefertigten Elementen. An dieser Position ist genügend Betonquerschnitt auf der Zugsseite verfügbar. re-bar wurde in eine Nut eingeschlitzt, endverankert und anschliessend aktiviert. Da die Gefahr besteht, dass bei zu hohen Vorspannkräften der Bestand beschädigt werden kann, wurde mit Vorversuchen die richtige Spannkraft ermittelt und die Aktivierungstemperatur dementsprechend angepasst.

Durch gezielte Steuerung der Hitzezufuhr wird die Aktivierungstemperatur kontrolliert und die gewünschte Spannkraft in das Objekt eingeleitet.

re-fer Produkt
re-bar

Download Referenzobjekt

 

Jahr
2020

Bauherr
SBB Immobilien

Bauunternehmung
marti AG, re-fer AG

Info
Biegezugverstärkung

Ingenieurbüro
Rapp

Produkt
re-bar


Scroll To Top